DSC01914

Gärten in Jaipur

Außerhalb von Jaipur in Rajasthan liegt das Amber Fort mit seinen aus dem 17. Jahrhundert stammenden Gärten. Die Gärten sind Beispiele für die von den moslemischen Moghul-Herrschern in Indien eingeführte Architektur und Gartenkunst. Ein kleinerer Garten mit achteckigem Brunnen befindet sich im Inneren des Forts. Der eigentliche Höhepunkt ist aber ein zu Füßen des Forts …

Späth-Arboretum in Treptow

Das Späth-Arboretum ist für Gehölz-Freunde ein Eldorado: Mehr als 1.200 Gehölzarten aller fünf Kontinenten alle mit kleinen Namensschilder ausgezeichnet bieten eine umfassenden Überblick über das weite Spektrum möglicher Gartengehölze. Schmale Wege führen den Besucher zu 32 Quartieren, in denen diese überwältigende Vielfalt an Blatt- und Wuchsformen zusammengefasst ist. Es ist ein sehr intimer und ruhiger …

Von-der-Schulenburg-Park

Ganz weit unten an der Sonnenallee, noch hinter den S-Bahn-Brücken und noch hinter dem Estrel-Hotel liegt versteckt der Von-der-Schulenbug-Park. Im Mittelpunkt des Parkes erstreckt sich ein großes, rechteckiges, von riesigen Platanenreihen gesäumtes Wasserbecken und der in Jugendstil-Formen erbaute Märchenbrunnen. Heute ist es oft ruhig am Wasserbecken. Einige Enten drehen ihre Runde, der Brunnen zeichnet sich …

Viktoria-Park

Berlins höchste natürliche Erhebung – der Kreuzberg – ist mit 66 m Höhe zwar eher flach ausgefallen, aber der Blick von der Spitze ist nichtsdestotrotz großartig: vom namensgebenden Denkmal mit seinen umlaufenden Treppen bietet sich ein 360° Blick auf das Häusermeer der Innenstadt, unterbrochen an der einen und anderen Stelle nur durch die aufstrebenden Bäume. …

Savignyplatz Stauden

Savignyplatz

Der nach dem preußischen Minister und Juristen Friedrich Carl von Savigny (1779-1861) benannte Savignyplatz, entstand Ende des 19. Jahrhunderts in einem gründerzeitlichen Viertel. Die durch die Kantstraße in zwei Hälften geteilte Fläche wurde zunächst als Rasenschmuckplatz angelegt. Der Charlottenburger Stadtgartendirektor Erwin Barth wollte aber bereits 1920 einen Spielplatz hinzufügen, konnte sich zu diesem Zeitpunkt jedoch …

Gutspark Britz

  Nur wenig abseits des viel befahrenen Britzer Dammes liegt kaum vermutet eine der wenigen erhaltenen, typischen märkischen Dorfanlagen: mit Schloss und Park, Gutshäusern, Feldsteinkirche, Friedhof und Dorfteich: der Gutzspark Britz. Nach der denkmalpflegerischen Restaurierung der Anlage in den Jahren 1985-88 präsentieren sich Schloss und Garten wieder wie zur Gründerzeit. Aber erst auf den zweiten …

liebermann weg birken

Die Liebermann-Villa am Wannsee

Der Maler Max Liebermann ließ sich 1909 am Wannsee eine Villa mit einem 700 qm großen Garten bauen. Die Villa und der Garten, die ca. 200 Bildern von Liebermann als Vorlage dienten, werden von der Max Liebermann Gesellschaft wiederhergestellt, nachdem die Villa erst 1995 unter Denkmalschutz gestellt wurde und noch bis 2002 von einem Sportclub …