Viktoria-Park

Berlins höchste natürliche Erhebung – der Kreuzberg – ist mit 66 m Höhe zwar eher flach ausgefallen, aber der Blick von der Spitze ist nichtsdestotrotz großartig: vom namensgebenden Denkmal mit seinen umlaufenden Treppen bietet sich ein 360° Blick auf das Häusermeer der Innenstadt, unterbrochen an der einen und anderen Stelle nur durch die aufstrebenden Bäume. …

Görlitzer Park

Sonntags morgens ist der Park noch verlassen. Nur die Hundebesitzer und die Jogger ziehen ihre Bahn. Jetzt lassen sich die Reize des Parkes noch in aller Ruhe genießen: Die Aussicht vom Rodelberg über den Landwehrkanal auf der einen und zur Kirche am Lausitzer Platz auf der anderen Seite oder das Plätschern des Wasserlaufes und die …

Savignyplatz Stauden

Savignyplatz

Der nach dem preußischen Minister und Juristen Friedrich Carl von Savigny (1779-1861) benannte Savignyplatz, entstand Ende des 19. Jahrhunderts in einem gründerzeitlichen Viertel. Die durch die Kantstraße in zwei Hälften geteilte Fläche wurde zunächst als Rasenschmuckplatz angelegt. Der Charlottenburger Stadtgartendirektor Erwin Barth wollte aber bereits 1920 einen Spielplatz hinzufügen, konnte sich zu diesem Zeitpunkt jedoch …

Park am Gleisdreieck

Park am Gleisdreieck

Ein Wäldchen mit alten Gleisen,  großzügige Wiesenflächen, Wege, die an Bahnsteige erinnern und interessante Spielplätze  – der erste Eindruck des 2011 eröffneten ersten Teilstücks des Parks  (Ostpark) ist der einer modernen Grünanlage mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Das ehemalige Bahngelände, auf dem sich seit Ende des 2. Weltkrieges das typische Biotop einer Brachfläche entwickeln konnte, wurde nach …

Gutspark Britz

  Nur wenig abseits des viel befahrenen Britzer Dammes liegt kaum vermutet eine der wenigen erhaltenen, typischen märkischen Dorfanlagen: mit Schloss und Park, Gutshäusern, Feldsteinkirche, Friedhof und Dorfteich: der Gutzspark Britz. Nach der denkmalpflegerischen Restaurierung der Anlage in den Jahren 1985-88 präsentieren sich Schloss und Garten wieder wie zur Gründerzeit. Aber erst auf den zweiten …

Böcklerpark

Hier, mitten in Kreuzberg,  lässt sich nach nur wenigen Minuten die Weite des Himmels finden: Gleich hinter dem Neubauriegel  entlang der U1 beginnt der Böcklerpark. Er erstreckt sich auf dem Gelände der ehemaligen “Städtischen Gasanstalt” und wurde nach dem ersten DGB-Vorsitzenden Hans Böckler benannt. Im Norden des Parks breiten sich Wiesenflächen mit Spiel- und Sitzplätzen …

Forum im Band des Bundes

Zwischen Bundeskanzleramt und Elisabeth-Lüders-Haus erstreckt sich das Bürgerform. Es wurde auf der Grundlage des städtebaulichen Entwurfes  “Band des Bundes” von Axel Schultes und Charlotte Frank entwickelt und vom Landschaftsarchitekturbüro Lützow 7 künstlerisch gestaltet. Die freie Platzanlage wird durch parallel verlaufende Rasen- und Plattenstreifen gegliedert und seitlich von Rot-Ahornen gerahmt – die im Herbst ihrem Namen …

liebermann weg birken

Die Liebermann-Villa am Wannsee

Der Maler Max Liebermann ließ sich 1909 am Wannsee eine Villa mit einem 700 qm großen Garten bauen. Die Villa und der Garten, die ca. 200 Bildern von Liebermann als Vorlage dienten, werden von der Max Liebermann Gesellschaft wiederhergestellt, nachdem die Villa erst 1995 unter Denkmalschutz gestellt wurde und noch bis 2002 von einem Sportclub …

Hans-Baluschek-Park

Westlich der S-Bahngleise erstreckt sich zwischen den Bahnhöfen Priesterweg und Südkreuz Hans-Baluschek-Park. Er wurde nach dem gleichnamigen Maler und Schriftsteller benannt, der Ende der 1920er-Jahre im Atelierturm in der nahe gelegenen Siedlung Ceciliengärten eine Ehrenwohnung hatte. Der Park wurde als Ersatzmaßnahme für Eingriffe in Natur und Landschaft durch den Bau der Autobahn A 100 nach …

Prinzessinengärten

Auf einer alten Brachfläche am Moritzplatz besteht seit 2009 auf 6.000 m² der Prinzessinnengarten. In mobilen Pflanzbeeten aus Reissäcken, Bäckerkisten und altem Verpackungsmaterial wachsen Gemüse, Kräuter und Blumen. Die Pflanzgefäße sind auf den versiegelten Flächen aufgestellt und können bei Bedarf wieder umziehen, eine Maßnahme, die erforderlich ist, da das Gelände dem gemeinnützigen Trägerverein „Nomadisch Grün“ …