Schwimmende Wiese Bugagelände Schwerin

Schwimmende Wiese, Bugagelände Schwerin

Im Rahmen der Buga 2009 wurde im Schweriner Burgsee die sogenannte Schwimmende Wiese angelegt. Die streng rechteckige Fläche liegt im Burgsee und ist durch einen Kanal, der von zahlreichen Brücken überquert wird, vom Schlossgarten getrennt. Dieses Jahr wurden verschiedene Künstler eingeladen, ihre Visionen vom Lustgarten de 21. Jahrhunderts auf der Wiese zu präsentieren. Ich konnte …

Friedenspark

Der Friedenspark in Köln

Der zwischen Agrippa-Ufer und Alteburger Straße gelegene Friedenspark integriert das ehemalige Fort I der Kölner Festungsanlage in eine der schönsten Parkanlagen Kölns. Das Gelände des Forts aus dem 19.Jahrhundert wurde 1914-18 nach Plänen des Kölner Gartendirektors Fritz Encke zu einer Parkanlage umgestaltet. Durch die Einbeziehung von Gräben und Mauern des Forts entstand eine Grünanlage auf …

Gesamtansicht des Gartens

Kids’ Garden

Die großen Tore in den bunten Mauern an der Friedel- und Hobrechtstraße haben zum Glück einige Bullaugen. Auch wenn diese überwiegend zugeklebt sind, gelingt es doch, einen Blick in den wilden Garten dahinter zu erhaschen:  Für über 300 Kinder des Reuterkiezes ist hier der Traum vom Naturgarten inmitten der Stadt Realität geworden: Zwischen den Häuserblocks …

DSCN0372

Garten am Zaun

Die “Hängenden Gärten vom Mehringplatz Am Bauzaun erblüht plötzlich neues Leben: In Tüten und Säcken wachsen Kohlrabi, Salat, Salbei, Thymian und Zwiebeln, aufgehängt in Reih und Glied vor einem farbigen Landschaftspanorama. Größer könnte der Kontrast zu dahinterliegenden Baustelle mit schwarz verkleideten Baugerüsten nicht sein. Der Vorschlag hierzu kam von dem Projekt „Stadt macht satt“. Es …

Späth-Arboretum in Treptow

Das Späth-Arboretum ist für Gehölz-Freunde ein Eldorado: Mehr als 1.200 Gehölzarten aller fünf Kontinenten alle mit kleinen Namensschilder ausgezeichnet bieten eine umfassenden Überblick über das weite Spektrum möglicher Gartengehölze. Schmale Wege führen den Besucher zu 32 Quartieren, in denen diese überwältigende Vielfalt an Blatt- und Wuchsformen zusammengefasst ist. Es ist ein sehr intimer und ruhiger …

Von-der-Schulenburg-Park

Ganz weit unten an der Sonnenallee, noch hinter den S-Bahn-Brücken und noch hinter dem Estrel-Hotel liegt versteckt der Von-der-Schulenbug-Park. Im Mittelpunkt des Parkes erstreckt sich ein großes, rechteckiges, von riesigen Platanenreihen gesäumtes Wasserbecken und der in Jugendstil-Formen erbaute Märchenbrunnen. Heute ist es oft ruhig am Wasserbecken. Einige Enten drehen ihre Runde, der Brunnen zeichnet sich …

Viktoria-Park

Berlins höchste natürliche Erhebung – der Kreuzberg – ist mit 66 m Höhe zwar eher flach ausgefallen, aber der Blick von der Spitze ist nichtsdestotrotz großartig: vom namensgebenden Denkmal mit seinen umlaufenden Treppen bietet sich ein 360° Blick auf das Häusermeer der Innenstadt, unterbrochen an der einen und anderen Stelle nur durch die aufstrebenden Bäume. …

Görlitzer Park

Sonntags morgens ist der Park noch verlassen. Nur die Hundebesitzer und die Jogger ziehen ihre Bahn. Jetzt lassen sich die Reize des Parkes noch in aller Ruhe genießen: Die Aussicht vom Rodelberg über den Landwehrkanal auf der einen und zur Kirche am Lausitzer Platz auf der anderen Seite oder das Plätschern des Wasserlaufes und die …

Savignyplatz Stauden

Savignyplatz

Der nach dem preußischen Minister und Juristen Friedrich Carl von Savigny (1779-1861) benannte Savignyplatz, entstand Ende des 19. Jahrhunderts in einem gründerzeitlichen Viertel. Die durch die Kantstraße in zwei Hälften geteilte Fläche wurde zunächst als Rasenschmuckplatz angelegt. Der Charlottenburger Stadtgartendirektor Erwin Barth wollte aber bereits 1920 einen Spielplatz hinzufügen, konnte sich zu diesem Zeitpunkt jedoch …

Park am Gleisdreieck

Park am Gleisdreieck

Ein Wäldchen mit alten Gleisen,  großzügige Wiesenflächen, Wege, die an Bahnsteige erinnern und interessante Spielplätze  – der erste Eindruck des 2011 eröffneten ersten Teilstücks des Parks  (Ostpark) ist der einer modernen Grünanlage mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Das ehemalige Bahngelände, auf dem sich seit Ende des 2. Weltkrieges das typische Biotop einer Brachfläche entwickeln konnte, wurde nach …