Der Garten Haus Lemke (Mies van der Rohe Haus)

DSC04628

Das 1932 von Mies van der Rohe für das Ehepaar Lemke entworfene Wohnhaus am Obersee in Lichtenberg wurde nach zahlreichen teilweise entstellenden Zwischennutzungen 1990 vom Bezirk Hohenschönhausen übernommen und von 2000 bis 2002 denkmalpflegerisch Instand gesetzt. Das Gebäude wird heute als Ausstellungsraum für Kunst genutzt.

Durch die großen Fensterfronten öffnet sich das Gebäude zum großen Garten, der von Herta Hammerbacher aus dem Büro von Karl Förster entworfen wurde. Den stufenlosen Übergang vom Haus zum Garten bildet eine Gartenterrasse, auf der ein Walnussbaum steht. Von der Terrasse aus laufen Plattenbänder als Wege in den Garten.
Der Garten fällt zum Obersee hin ab, wobei das Gelände vom Haus aus unsichtbar durch eine niedrige Stützmauer abgefangen wird.
Im Zentrum steht eine große Linde, die auch das Ende der Stützmauer markiert.
Im oberen Gartenbereich befindet sich wieder eine Obstwiese, die auch auf alten Fotos zu erkennen ist. Die Bepflanzung mit Stauden scheint aber nicht mehr der ursprünglichen Planung zu entsprechen.
Seitlich schließt sich eine Hainbuchenhecke als Verlängerung der Hauswand an das Gebäude an und trennt einen schmalen zu Straße hin gelegenen Streifen des Gartens ab.
Hier befindet sich heute eine Installation des Gartenarchitekten Udo Dagenbach. Die Installation wurde 2011 unter dem Titel “A Star for Mies” geschaffen und 2013 passend zum Thema der aktuellen Kunstausstellung “Hauptsache Grau” in “Steingrau und Silberregen” umgestaltet. Die Grundstrukturen wurden dabei erhalten und die Beetgestaltung mit grauen Materialien und Pflanzen umgesetzt. Die ursprüngliche Installation bezog sich mit den liniearen Feldern und dem in den Boden eingelassenen Stern auf das zerstörte Revolutionsdenkmal von Mies van der Rohe von 1926 in Berlin Friedrichsfelde.

Das Ensemble aus Gebäude und Garten ist trotz der Größe des Gartens von einer so bezaubernden Schlichtheit, dass man sich einem Eintrag in das ausliegende Gästebuch gerne anschließen möchte:
“Wann können wir hier einziehen?”

dsc04602
dsc04603
bildschirmfoto-2013-09-27-um-10-25-41
dsc04607
dsc04611
dsc04612
dsc04615
dsc04616
dsc04617
dsc04618
dsc04619
dsc04620
dsc04622
dsc04625
dsc04627
dsc04628
dsc04631
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail

 

 

Adresse:  Mies van der Rohe Haus, Oberseestraße 60, 13053 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11 bis 17 Uhr , Eintritt frei
Link: miesvanderrohehaus

Comments are closed.