Susanne Lehmann-Reupert: Von New York lernen – Mit Stuhl, Tisch und Sonnenschirm

BuchCover

2012 erhielt New York den von Singapur verliehenen Lee Kuan New World City Prize, als Auszeichnung für die nachhaltigste Stadt der Welt – ausgerechnet New York. Mit Nachhaltigkeit und “Grün” hätte ich eher andere Stadt in Verbindung gebracht.

Aber New York ist auf dem Weg – dynamisch  –  und weiterhin im Wandel und in Veränderung. Aktuell ist ihr Ziel „nachhaltigste und grünste Millionenstadt der Welt“ zu werden. Was 2007 im “PlaNYC” als Leitbild formuliert wurde, wird seitdem energisch und an allen Orten umgesetzt: 450 km neue Radwege in der Stadt, Rückbau von Straßen – selbst am Broadway entstanden breitere Gehwege für Stühle und Tische und Pflanzkübel – Pocket Parks, Stadtfarmen und Gemeinschaftsgärten.

Und das alles in Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und bürgerschaftlichem Engagement.

In ihrem Buch “Von New York lernen” präsentiert die Autorin viele Beispiele: vom weltweit bekannten High Line Park auf einer ehemaligen Frachtbahnstrecke, über den Brooklyn Bridge Park, Paley Park, Clinton Community Garden zur Eagle Street Rooftop Farm. Sie nennt Vor- und QuerdenkerInnen, beschreibt Abläufe und deren Ergebnisse und ruft zur Nachahmung aus: If I can make it there, I’ll make it anywhere!

Also los!!

Susanne Lehmann-Reupert (2013): Von  New York lernen – Mit Stuhl, Tisch und Sonnenschirm, Hatje Cantz Verlag Ostfildern

 

Comments are closed.