Die Liebermann-Villa am Wannsee

liebermann weg birken

Der Maler Max Liebermann ließ sich 1909 am Wannsee eine Villa mit einem 700 qm großen Garten bauen. Die Villa und der Garten, die ca. 200 Bildern von Liebermann als Vorlage dienten, werden von der Max Liebermann Gesellschaft wiederhergestellt, nachdem die Villa erst 1995 unter Denkmalschutz gestellt wurde und noch bis 2002 von einem Sportclub genutzt wurde. Vor der Villa befindet sich ein Blumen- und Gemüsegarten, hinter dem Haus fällt der Garten zum Wannsee hin ab. Besonders reizvoll ist die Birkenpflanzung auf und entlang des Weges, die man vielleicht aus Bildern von Liebermann wieder erkennt.
Eine großartige Idee sind die Infotafeln mit deren Hilfe der Besucher den heutigen Zustand mit Bilder von Liebermann vergleichen kann.

In der Villa finden Ausstellungen statt und es gibt ein Cafe mit Sitzplätzen auf der Terrasse. Neben Führungen durch Haus und Garten finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt.

Der Besuch der Liebermann-Villa kann mit einem Besuch des Gartens der Villa Marlier (besser bekannt als Haus der Wannseekonferenz), die nicht weit entfernt liegt, verbunden werden.

Adresse:
Max-Liebermann-Villa
Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V.
Colomierstraße 3 /Ecke Am Großen Wannsee
14109 Berlin

http://www.max-liebermann.de/

Anfahrt: S-Bahnhof Wannsee, Bus 114 oder ca. 25 min. Fußweg

Öffnungszeiten:
April-Septemper: tägl. Außer dienstags 10-18 Uhr,Do 10-20 Uhr
Oktober-März: tägl. Außer dienstags 10-17 Uhr

Eintritt: 6€

Comments are closed.